„Fit ohne Geräte: …

… Trainieren mit dem eigenen Körpergewicht“ – so heißt das aktuelle Fitness-Buch von Mark Lauren und ist anscheinend in jeder Munde. Ein guter Freund und dessen Frau berichteten mir von diesem Buch und den tollen Übungen, sogar eine meiner Arbeitskolleginnen erzählte gestern, dass sie sich das Buch gekauft hat. Die Neugierde hatte mich gepackt und so bestellte ich mir die Leseprobe für mein Kindle und las auch einige Rezessionen. Was soll ich sagen, ich war überzeugt und habe mir soeben das komplette eBook gekauft. Jede Woche zwei Stunden Training mit einem einzigen Trainingsgerät: der eigene Körper. Ich bin gespannt was auf mich wartet und werde euch berichten. Etwas zum Autor kann ich bereits erzählen: Er war jahrelang Ausbilder für Elitesoldaten und hat ein Trainingsprogramm entwickelt, was sich auf engstem Raum, in kürzester Zeit und ohne Hilfsmittel durchführen lässt. Es gibt also keine Ausreden mehr😉

Ansonsten kann ich von einem Minus auf der Waage von 0,9kg berichten, d.h. ich bin jetzt bei 64,1 kg. Mal sehen wann die 60er-Grenze geknackt ist. Wenn jetzt der Hintern noch ein wenig knackiger und der Bauch ein bisschen fester wird, dann kann ich von einem tollen Erfolg sprechen.

Meine Ernährung nach 10wbc bzw. Tim Ferriss fällt mir in den letzten Tagen auch überhaupt nicht schwer, da ich mich auf Gerichte/Rezepte konzentriere, die schnell zubereitet sind. Hier noch ein paar Anregungen für zwei schnelle Abendbrot-Gerichte und ein Frühstück für „Große“.

Schweineschnitzel mit Kohlrabi-Kokosmilch-Gemüse

Zubereitung: Schnitzel anbraten, Kohlrabi in Stifte schneiden und ebenfalls anbraten. Mit Kokosmilch ablöschen und nach Belieben würzen.

Seelachs-Gemüsepfanne

Zubereitung: Seelachsfilet in mundgerechte Stücke schneiden und mit Paprika, Frühlingszwiebel, Tomate und Bohnen in einer Pfanne anbraten. Mit Kokosmilch ablöschen und mit Curry und Garam Masala (o.ä.) würzen.

 

Frühstück für „Große“

Dieses üppige Frühstück gab es bei mir vor einer langen Zugfahrt und hat wirklich sehr lange satt gemacht.

Zubereitung: Hähnchenfilet und Linsen vom Vortag und Spinat in der Mikrowelle erwärmen. In der Zwischenzeit eine Tomate würfeln und mit 2 Eiern zu Rührei verarbeiten.

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s