Tag 10 – Zucchini, Zucchino, Zucchetti..

Als aller erstes: Mein Blog hat die Bundesgrenzen verlassen – gestern 3 Klicks aus den USA und 2 aus der Schweiz und heute bereits 1 Klick aus den Niederlanden. Danke! Ich freu mich riesig darüber und auch über die vielen lieben Kommentare!

Bevor ich euch nun aber wieder erzähle, dass es bei mir heute Morgen wieder die leckeren Muffins gab, noch kurz zu gestern Abend.

Meine Suche nach dem „perfekten Kichererbsenmehl“ musste ich leider auf heute verschieben, da ich bis Abends im Büro saß. Danach bin ich nach Hause geradelt und habe mir überlegt, was ich  kochen könnte. Es war mal wieder Zeit für eine Resteverwertung. Eine halbe Gurke, 2 Tomaten und eine halbe Zwiebel wurden zu einem Salat. Als nächstes fiel mein Blick auf eine mittelgroße Zucchini, die sich noch im Genüsefach tummelte. Ja, ich sage Zucchini und ich meine nur eine! Seit einiger Zeit lese ich in vielen Rezepten „eine Zucchino“ . Es ist mir schon klar, dass die Endung „i“ im Italienischen den Plural markiert und „a“ bzw. „o“ weiblich bzw. männlich darstellt. Aber woher weiß ich denn, dass dieses Gemüse männlich ist – warum nicht Zucchina??? Google weiß wieder auf alles eine Antwort und so finde ich bei Wikipedia folgende Aussage:

„Im Italienischen sind das Maskulinum Singularis zucchino bzw. das Femininum zucchina die Verkleinerungsformen von zucca „Kürbis“, bedeuten also so viel wie „kleiner Kürbis“.“

„Die deutsche Form Zucchini ist also ursprünglich der Plural des italienischen zucchino. Laut Duden lautet die Einzahl im Deutschen die Zucchini, seltener der Zucchino. Meist wird nur die Pluralform verwendet.“

Aha, Zucchini ist also im Deutschen auch richtig und Mutti hat mir früher keinen Mist erzählt😉 Die Schweizer sagen übrigens „Zucchetto“ (Singular) und „Zucchetti“ (Plural) und zeigen uns mal wieder, dass sie alles niedlicher ausdrücken als wir.

Ich habe also den mittelgroßen „kleinen Kürbis“ aus dem Kühlschrank genommen und dazu das restliche Hackfleisch, was noch von der Bolognesesoße übrig war (ich brauchte nur 250g). Das Gemüse habe ich halbiert, das Kerngehäuse mit einem Löffel entfernt und klein geschnitten. Anschließend habe ich das Hackfleich gewürzt und das kleingeschnittene Kerngehäuse und ein Ei dazu gegeben und vermischt. Die beiden Zucchinihälften wurden dann in einer Auflaufform platziert und mit Hackgefüllt. Da ich im Kühlschrank noch einen kleinen Rest Bolognese hatte, habe ich dieses auchin die Auflaufform gegeben. Das ganze dann 20 Minuten bei 200°C im Ofen backen. Die Gemüsehälfte, die für meinen Freund gedacht war, habe ich nach 15 Minuten im Ofen noch mit Mozzarella belegt. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen und mir wurde wiedermal bewusst, dass diese Ernährungsumstellung nicht nur alltagstauglich sondern auch beziehungstauglich ist.

Nun noch kurz zum eigentlichen Tag 10 (juchee, ich bin zweitstellig!):

Frühstück: Muffin, Spiegelei, Avocado, Paprika, Nüsse – also eine bunte Mischung.

Mittag: Salat mit Ei und Thunfisch.

Nach der Arbeit habe ich es heute endlich geschafft in den Asiamarkt zu fahren und was soll ich sagen – I’m in love❤ Das El Dorado für alle 10wbc’ler. Bohnen in allen möglichen Farben, Glasnudeln, KEM-Mehl (das Kilo für 2,20€!!!) und total verrücktes Gemüse oder weiß jemand was zum Beispiel Wintermelonen oder Bokchoy sind??

Ich habe beschlossen einen neuen Menüpunkt „Produkte“ einzuführen. Da gibts dann den Bericht zum eben gekauften Kichererbsenmehl.

Zum Abendessen habe ich mir eine rote Linsensuppe gemacht. Da ich Thai-Gerichte liebe, hat es mir sehr gut geschmeckt (und ich hab die Hülsenfrüchte für heute intus).

Später werde ich noch eine Runde Inlineskates fahren bevor es dann endlich heißt WOCHENENDE!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s