Tag 1

Der erste komplette 10WBC-Tag ist angebrochen und ich freue mich richtig auf die nächsten 10 Wochen. Mal sehen wie lange dieses Gefühl anhält! Zum Frühstück gab es Rührei mit Champignons und Tomatenwürfeln. Sehr lecker, aber doch ungewohnt 7 Uhr schon am Herd zu stehen. Normalerweise habe ich nicht richtig gefrühstückt, aber die Zeiten sind jetzt vorbei und ich habe mich auch gleich so fit gefühlt, dass ich mit dem Rad zur Arbeit gefahren bin.

Ich habe mir einen weiteren Vorsatz für die kommenden Wochen gesetzt: Integriere Sport in deinen Alltag! Ab heute wird nicht mehr der Fahrstuhl genommen (auch wenn’s noch schwer fällt) und ich versuche mehr Rad zu fahren (ein Auto hab ich eh nicht). Außerdem werde ich wieder regelmäßig ins Fitnessstudio gehen. Meinen Vertrag habe ich fast ein Jahr, aber bis  jetzt eher als „Karteileiche“. Da in den ersten zwei Wochen noch kein Sport im Programm vorgesehen ist, werde ich es im Studio erstmal ruhig angehen. Ein paar Minuten Crosstrainer oder Laufband und danach ab in die Sauna🙂 Denn ich habe ebenfalls von D! gelernt, dass Stress dick macht.

Vor dem Mittagessen hat es mir heute morgen am meisten gegraut. Normalerweise esse ich in der Kantine Nudeln oder Auflauf. Doch zu meinem Glück gibt es eine reichhaltige Salatbar. Von Rohkost aller Art über wechselnde Toppings bis zu verschiedenen Dressings ist alles da! Heute habe ich mich für einen Berg Salat mit Tomaten, Radieschen, Kidneybohnen, Lachsschinken und Olivenöl entschieden und ich war pappsatt! Ich bin gespannt, welche Kommentare ich mir demnächst von den Kollegen anhören darf, wenn ich nur noch „Grünzeug“ zum Mittag esse, aber sie werden sich schon daran gewöhnen.

Für alle Trinkmuffel, wie mich, habe ich den TIP! Von Bad Liebenwerda Mineralquellen gibt es eine tolle Trink-Erinnerungs-App für PC. Einfach auf http://www.mineralquellen.de runterladen, angeben wie viel man in welchem Zeitraum trinken möchte und wie groß das Glas ist und schon wird man alle x Minuten per Pop-up Fenster erinnert. Es hilft wirklich! Ich benutze diese App schon seit 2 Wochen und es fällt überhaupt nicht schwer. Ab heute ersetze ich einfach im Sinne des „10 Weeks Body Change“-Programms mein Mineralwasser durch grünen Tee, denn der regt die Fettverbrennung an.

Der Nachmittag verläuft ohne Hungergefühl und zum frühen Abendbrot (da ich danach noch ins Fitnessstudio gehen möchte) gibt es heute eine Schinken-Avocado-Platte mit Tomaten und Radieschen. Das ganze mit Öl, Balsamicoessig und Curry abschmecken – lecker.

Am Abend bin ich dann noch zum Sport verabredet. Eigentlich wollte ich es ja „ruhig“ angehen lassen, aber ich fühle mich so fit, dass ich sponten beim Spinning mitmache. Für alle die das noch nie gemacht haben – unbedingt ausprobieren, macht richtig Spaß und man kommt ganz schön ins schwitzen! Für den Heimweg gibt es noch einen Eiweißshake (da ist zwar Milch enthalten, aber nur direkt nach dem Sport erlaubt) bevor ich mit einem guten Gefühl ins Bett gehe.

Fazit 1. Tag: Die Umstellung fällt mir gar nicht schwer und noch merke ich keine negativen Begleiterscheinungen – weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s